Trix Express Tag 16.9.06 in Koblenz

ein Bericht von Frank Bertram mit Bildern von Reimund Beulen und Stephan Struth

Koblenz 2006:

Wir, das sind Reimund (Chef), Stephan (Sou-Chef) und Frank (Hilfsarbeiter) kamen erst spät am Freitag in Koblenz an; auch berufsbedingt war ein früher Aufbau für uns nicht möglich. Dass uns das in aller Ruhe gelungen ist und so hilfsbereit vom Koblenz-Team ermöglicht wurde, das schnell mit Kaffee und hilfreichen Händen (Strom) zur Stelle war, verdient unsere Anerkennung und unseren Dank ebenso wie die freundliche Unterstützung von Seiten der schon vorher gekommenen Aussteller.

Das Treffen war wieder ausgezeichnet organisiert und es gab reichlich viele Trix Express Angebote und vieles zu sehen.

Leider war die Zahl der ausgestellten TE- Anlagen recht bescheiden. Neben den Brettern mit langen Fahrstrecken der IG und kleinen Kreisen zum Vorführen der Modelle, gab es nur drei Modellbahnanlagen zu sehen, die aber schnell dicht umlagert waren.

Neben der sehr schönen noch nicht ganz fertige Anlage des MEF Bad Neuenahr- Ahrweiler mit der tollen Zugfolge und der kleinen privaten Schaufensteranlage von Dietmar Stauff zeigte das Euregio-Stammtisch-Team die digital gesteuerte Anlage von Reimund Beulen, obwohl sie ebenfalls noch nicht ganz fertig gestellt war, in 2/3- Größe, d.h. wir mussten aus Aufbaugründen das bekannte Bw zu Hause lassen, dessen 2. Teil gerade noch bearbeitet wird (Schattenbahnhof). So war nur die „kleine“ Anlage zu sehen, die ja aus der Modellbahnausstellung Aachen 2004 noch bekannt sein dürfte, aber weitgehend überarbeitet wurde. Die neue Stadt, die Oberleitung und die saubere Ausführung des Anlagenrahmens – ja selbst die Verdrahtung unter der Anlage – fanden das Interesse und die Anerkennung vieler Besucher. Nicht zuletzt hatte sich Reimunds Plexiglas-Vorderkante bewährt; dem Auf- und Abbau ohne „Opfer“ dienten die abnehmbaren Seitenschutzteile – eine sehr zu empfehlende Sache.

Dieses Mal gab es auch keine Kurzschlüsse, keine durchbohrten Decoder und reine Fahrbetriebsfreude mit HAG und TE- Modellen.

Zwar hatten wir einen Teil des Gebirges „vergessen“, die Personenwagen lagen noch in Aachen und das eine oder andere musste wieder einmal improvisiert werden, aber mit Reis „Hau-Ruck-Methode“, Stephans Geduld und seinen sowie Franks Güterwagen konnte ein abwechslungsreicher Fahrbetrieb gezeigt werden.

Der Tag ging wieder viel zu schnell herum, und die Anlage war rasch abgebaut. Ein letzter Besuch im DB-. Museum (wenn man selber ausstellt, kommt man zu fast nichts und muß eben zum Schluß der Veranstaltung sehen, dass man noch etwas mitbekommt)

Im Kreis unserer TEC- Freunde und den IG- lern haben wir uns wieder wohlgefühlt. Eine rundum schöne Veranstaltung lag hinter uns und vom TE Euregio-StammtischTeam Aachen geht ein ganz dicker Dank an die Organisatoren des diesjährigen Koblenz-Tages.

Wir sind gerne wieder in 2007 dabei - vielleicht auch mit einer Anlage mehr - auf jeden Fall aber gerne im Ambiente des DB- Museums. Da nehmen wir den unebenen Boden doch in Kauf (außerdem konnten wir das Problem mit Hilfe der Kollegen aus Koblenz schnell in den Griff bekommen).

Über den folgenden, ganz dem Vorbild gewidmeten Tag, wird dieses Mal Stephan berichten.

Filme zu Koblenz können in Kürze betrachtet werden

Bilder als ZIP Datei bitte hier klicken    Achtung ca.7MB